Seminarbefragung 1

Damit wir deine Antworten aus dieser Vorherbefragung am Ende mit denen aus der Nachherbefragung zuordnen können, ist es wichtig, dass du hier einen eindeutigen Wert eingibst. Diesen benötigst du bei der Nachherbefragung wieder. Wir schlagen vor, dass du das Geburtsdatum deiner Mutter in diesem Format nimmst: 00.00.000, also z. B. 14.11.1969. Die Befragung bleibt anonym.

Allgemeine Informationen:

3. Hast du eine pädagogische Ausbildung?
4. Bist du pädagogisch tätig?
5. Wie schätzt du deine Praxiserfahrung im Anleiten von Gruppen ein? (Skala von 1 bis 5, wobei 1 "sehr wenig Erfahrung" und 5 "sehr viel Erfahrung“)
7. Hast du zuvor schon an digitalen Weiterbildungsangeboten teilgenommen?
8. Wie sehr hast du dich bereits mit dem Bildungskonzept von Schützer der Erde auseinandergesetzt. (Skala von 1 "gar nicht" bis 5 "sehr viel"

Vorherbefragung

1. Wie motiviert fühlst du dich aktuell, dich freiwillig für eine global gerechte und lebenswerte Zukunft zu engagieren? (Skala von 1 bis 5, wobei 1 "geringe Motivation" und 5 "sehr hohe Motivation" bedeutet)

Kenntnisse

2. Wie bewertest du deinen aktuellen Kenntnisstand zu den globalen Zusammenhängen bezüglich Umweltschutz und nachhaltiger Entwicklung? (Skala von 1 bis 5, wobei 1 "geringes Wissen" und 5 "umfassendes Wissen" bedeutet)
3. Ich kenne Qualitätskriterien einer erfolgreichen Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). (Skala von 1 "trifft gar nicht zu" bis 5 "trifft voll zu"
4. Ich kenne mich beim Thema Ernährung und Klimaschutz gut aus / Ich habe mich schon viel mit dem Thema beschäftigt. (Skala von 1 "trifft gar nicht zu" bis zu 5 "trifft voll zu"

Methodenkompetenz

1. Ich kenne Methoden für eine ganzheitliche Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Ernährungsbildung. (Skala von 1 "keine" bis zu 5 "sehr viele"
2. Ich kann Methoden abwandeln und variieren. (Skala von 1 "trifft gar nicht zu" bis 5 "trifft voll zu"
3. Ich kann Methoden kreativ an meine Zielgruppe anpassen. (Skala von 1 "trifft gar nicht zu" bis 5 "trifft voll zu"

Selbstreflexionkompetenz

1. Ich bin in der Lage, mich selbst sowie verinnerlichte Gewohnheiten, Denkweisen und Handlungsmuster zu reflektieren (Skala von 1 bis 5, wobei 1 "wenig" und 5 "sehr gut" bedeutet)
2. Ich bin offen neuen Perspektiven gegenüber und bereit, meine Meinungen und Handlungen zu überdenken? (Skala von 1 bis 5, wobei 1 "nicht offen" und 5 "sehr offen" bedeutet)

Umsetzungskompetenz

1. Bitte bewerte deinen aktuellen Konsum- und Ernährungsstil hinsichtlich seiner Nachhaltigkeit. (Skala von 1 bis 5, wobei 1 "nicht nachhaltig" und 5 "sehr nachhaltig" bedeutet)
2. Ich setze persönliche Strategien um, um meinen ökologischen Fußabdruck zu verringern und zur Achtung der Würde von Menschen, Tieren und der Natur in der Produktion von Lebensmitteln beizutragen. (Skala von 1 „Keine Strategien“ bis 5 "viele Strategien")
3. Ich bringe Themen wie Nachhaltigkeit, Umwelt-/Klimaschutz, Tierschutz oder Gesundheit in meine pädagogische Tätigkeit ein. (Skala von 1 "nie" bis 5 "immer")
4. Ich setze praktische Handlungsalternativen, z.B. im Bereich Ernährungsbildung, mit meiner Zielgruppe um. (Skala von 1 "nie" bis 5 "immer")
5. Ich habe eigene Ideen/Visionen zur Mitgestaltung einer lebenswerten Zukunft. (Skala von 1 bis 5, wobei 1 "wenige" und 5 "sehr viele" bedeutet)

Wirkungsorientierte Gestaltungskompetenz

1. Ich gestalte die Rahmenbedingungen meiner pädagogischen Tätigkeit aktiv und bewusst, sodass sie zu einem ganzheitlichen Lernen beitragen. (Skala von 1 "trifft gar nicht zu" bis 5 "trifft voll zu")
2. Ich messe die Wirkung meiner Arbeit, z.B. durch Evaluation, Feedback, dokumentierte Beobachtungen oder Teilnehmendenbefragung. (Skala von 1 "nie" bis 5 "sehr häufig")