Häufig gestellte Fragen

Hier findest du Antworten auf häufig gestellte Fragen. Solltest du hier keine Antwort auf deine Frage finden, melde dich gerne bei uns per E-Mail oder per Kontaktformular.

Spenden und Unterstützen

Wir möchten das jede*r zum Schutz der Erde beitragen kann – unabhängig von seiner sozialen oder finanziellen Situation. Ein Euro pro Monat kann sich jede*r leisten. Als Glücksbringergemeinschaft können wir damit viel bewegen. Denn was zählt, ist nicht nur das Geld, sondern auch die Herzensenergie, die jede*r Glücksbringer*in einbringt.

Auf jeden Fall! Je höher dein monatlicher Beitrag, umso mehr können wir bewirken. Du hast pro Spenden-Euro eine Stimme. Darüber hinaus kannst du, wenn du willst, deinen monatlichen Beitrag auch durch einen regelmäßigen Beitrag oder eine einmalige Spende aufstocken, um uns zu helfen, unsere Verwaltungs- und Werbekosten zu finanzieren.

Spendenbeträge bis zu 200 Euro kannst du in der Regel ohne Spendenbescheinigung beim Finanzamt geltend machen. Bei Spenden bis 200 Euro reicht für die steuerliche Anerkennung ein „vereinfachter Nachweis“. Der Betrag von 200 Euro gilt für jede Einzelspende, nicht für die Summe der im Jahr geleisteten Spenden. Bei Spenden über 200 Euro stellen wir automatisch eine Spendenbescheinigung aus. Dafür benötigen wir deine vollständigen Kontaktdaten.

Schreib uns eine kurze E-Mail oder Nachricht über das Kontaktformular und wir beenden deine Lastschrift, wenn du nicht mehr Länger Teil unserer Glücksbringergemeinschaft sein möchtest. Bitte ziehe deine Lastschrift nicht eigenhändig zurück, weil uns dadurch Kosten entstehen.

Abstimmungen

Wir beginnen mit der ersten Projektförderung, sobald wir so viele Glücksbringer*innen haben, dass wir eine Fördersumme in Höhe von mindestens 500 Euro ausschütten können. Ab diesem Zeitpunkt stimmen wir ein Mal im Monat darüber ab, welches der zur Förderung eingereichten Projekte unterstützt werden soll. Vor dieser Abstimmung stellen wir dir die Projekte vor, die zur Auswahl stehen. Pro Spenden-Euro hast du eine Stimme.

Du erhältst als Glücksbringer*in fünf Tage vor der Abstimmung eine  E-Mail mit allen Informationen. Dann hast du fünf Tage Zeit, deine Stimme*n abzugeben. Wenn du mehr als eine Stimme zu vergeben hast, kannst du diese auch auf verschiedene Projekte aufteilen.

Nach dem Ende der Abstimmung erhält das Projekt mit den meisten Stimmen den Geldbetrag, der monatlich zur Ausschüttung zur Verfügung steht.

Alle eingehenden Glücksbringerbeiträge (nicht die Beiträge zur Unterstützung unserer Organisation!) leiten wir auf ein separates Glücksbringer-Spendenkonto weiter. Jede*r Glücksbringer*in erhält dafür eine Chiffre-Nummer, unter der sein Spendenbeitrag auf dem Glücksbringer-Spendenkonto verbucht wird. Auf diese Weise ist es möglich, dass alle Glücksbringer*innen Einblicke in das Spendenkonto erhalten und anhand eines Jahreskontoauszugs am Ende des Jahres genau nachprüfen können, dass alle ihre Glücksbringerspenden ausgegeben und für die ausgewählten Förderprojekte verwendet wurden. Maximale Transparenz!

Solltest du deine Entscheidung während der Abstimmungsphase ändern wollen, kannst du dies tun. Es zählt dann immer die zuletzt abgegebene Stimme.

Wir versuchen es! Wenn du zu Beginn der Abstimmungsphase Glücksbringer*in geworden bist, kannst du auf jeden Fall noch mit abstimmen. Andernfalls können wir es nicht garantieren. Aber wir stimmen jeden Monat neu über zur Förderung eingereichte Projekte ab. Beim nächsten Mal bist du dabei!

Projekte

Nein. Schützer der Erde e. V. wird – anders als in der Vergangenheit – keine eigenen Projekte mehr umsetzen. Einzelpersonen oder andere Initiativen können Projekte zur Förderung einreichen. Die Projekte müssen – gemäß unseren gemeinnützigen Satzungszwecken – Schulen oder gemeinnützigen Organisationen zugute kommen.

Schützer der Erde e. V. wurde erst 2021 zum Förderverein umgewandelt. Dennoch haben wir bereits in der Vergangenheit junge Menschen gefördert, die Projekte umgesetzt haben, die dem Schutz der Erde sowie der Achtung allen Lebens dienten. Eine Auswahl der bisher geförderten Projekte sowie die vergebenen Fördersummen kannst du hier ansehen.

Du entscheidest mit!
Wir prüfen Projekteinreichungen zunächst gemäß der transparenten Kriterien, die wir hier erläutern. Projekte, die den Mindestanforderungen dieser Kriterien entsprechen und der Achtung allen Lebens dienen,  stellen wir euch monatlich zur Abstimmung vor. Welche Projekte gefördert werden, entscheiden alle Glücksbringer*innen gemeinsam.

Je mehr Unterstützer*innen wir haben, desto mehr Projekte zum Schutz der Erde können wir realisieren und umsetzen. Eine Übersicht der aktuell geförderten Projekte findest du hier.

Wenn du selbst ein Projekt zum Schutz der Erde entwickelt hast oder ein Projekt kennst, das Unterstützung benötigt, kannst du das Projekt hier einreichen. Projekte, die wir der Glücksbringergemeinschaft zur Abstimmung vorschlagen, müssen gewisse Mindestanforderungen und Kriterien erfüllen sowie der Achtung allen Lebens dienen. Die Mindestanforderung besteht darin, dass das Formular, das wir hier zur Verfügung stellen, völlständig und schlüssig ausgefüllt wurde. Sollten wir pro Monat mehr als drei Einreichungen haben, wählen wir die drei Projekte zur Abstimmung aus, die unserer Einschätzung nach die größte Wirkung für den Schutz der Erde leisten. Anschließend stellen wir diese Projekte unseren Glücksbringer*innen zur Abstimmung vor.

Verein

Der gemeinnützige Verein Schützer der Erde e.V. wird von den aktiven Mitgliedern bzw. freiwilligen Unterstützer*innen getragen, die wir hier vorstellen.

Auf unserer Presse-Seite findest du Presseberichte über die Modellprojektarbeit der Vergangenheit sowie aktuelle Pressemeldungen.

Mitwirken als Freiwillige*r

Wenn du als Freiwillige*r mitmachen möchtest, freuen wir uns sehr. Aktuell suchen wir Unterstützung bei Homepagegestaltung (WordPress mit Elementor), Grafik & Design, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Social Media, Spendenbetreuung und Spendenwerbung, Filmproduktion (Film & Schnitt), SEO, Kampagnenmanagement, Lektorat, Digitale Automatisierungsprozesse sowie die Organisation von Online-Kongressen.  Wenn du Interesse an einer Mitwirkung hast, sende uns gerne eine E-Mail oder verwende unser Kontaktformular.

Ausbildung als Multiplikator*in für Bildung zum Schutz der Erde

Wenn du dich zur Fachkraft für Bildung zum Schutz der Erde weiterentwickeln willst, gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Blogartikel & Glossar: Du nutzt unsere Blogartikel sowie unser Glossar, um Best-Practice-Kriterien einer guten Bildung zum Schutz der Erde zu verstehen und sie für deine eigenen Projekte anwenden zu können. Du nutzt die Chance, durch Kommentare unter den Artikeln in Austausch mit anderen zu treten und deine eigenen Erfahrungen zu teilen.
  2. Handbuch: Du kaufst dir das Handbuch "Das Erdschützerprojekt – Pädagogik für eine lebenswerte, friedliche Zukunft" und bildest dich in Eigenregie aus.
  3. Glücksbringekurse: Du nimmst an unseren Glücksbringerkursen teil und erhältst dadurch Einblicke in das Bildungskonzept "Bildung zum Schutz der Erde". In diesen Veranstaltungen erfährst du auch, wie du dich zur Fachkraft für Bildung zum Schutz der Erde ausbilden lassen kannst.
  4. Multiplikatorenschulungen: Du buchst Schulungen beim Team Wandelfreude. Wenn du dich in den dortigen Verteiler einträgst, wirst du automatisch über aktuelle Kurse und Ausbildungen informiert.

Jetzt als Glücksbringer mit 1 Euro pro Monat

Leben retten und die Erde schützen